City- und Passantenpastoral St. Michael – Wer wir sind

Institutionelle Einbindung

Die City- und Passantenpastoral St. Michael ist eine Einrichtung der Gemeinde- und Citykirche St. Michael. Träger ist die Diözese Hildesheim in Kooperation mit der Deutschen Provinz der Jesuiten. Sie ist eingebunden in das Michaelsviertel mit neun katholischen und zwei nichtkirchlichen Einrichtungen. Die Partner im Michaelsviertel sind selbständige Institutionen. Gemeinsam sind sie „Kirche in der City”.

Hauptauftrag

Die City- und Passantenpastoral St. Michael versteht sich als missionarische Seelsorge. Das bedeutet: Gottes Gegenwart auch in einer säkularisierten Stadt sichtbar machen und lebendig halten. Ihre Seelsorge richtet sie an Menschen, die in Göttingen leben, wohnen, arbeiten, studieren oder „en passant” unterwegs sind. Ihr pastoraler Ansatz lautet:
Den Kirchenraum verlassen, um Menschen von heute mit Glaubensthemen und Lebensfragen aus christlicher Sicht in Kontakt zu bringen. Dies versucht sie anhand niedrigschwelliger und doch anspruchsvoller Veranstaltungen. Die Veranstaltungen werden im Quartalsflyer „Cityseelsorge aktuell” veröffentlicht.

Vernetzung

Die City- und Passantenpastoral St. Michael arbeitet auf Stadt- und Dekanatsebene mit Kooperationspartnern zusammen. Sie ist Mitglied im „Netzwerk Citykirchenprojekte – Ökumenische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland”. Sie arbeitet zusammen mit der Deutschen Provinz der Jesuiten. Weitere Citykirchenprojekte in der Diözese Hildesheim sind der ka:punkt Hannover und die City-Pastoral Braunschweig.

Ansprechpersonen

Pater Manfred Hösl SJ, Pfarrer an St. Michael und Cityseelsorger

Wofür wir stehen – theologische Grundlegung

Was wir tun – Aktionen und Veranstaltungen

Was wir taten - Bisherige Aktionen und Veranstaltungen