"Du neigst dich mir zu und machst mich groß" (Psalm 18,36)

Vorbereitungswochenende der ErstkommunionkatechetInnen im Ursulinenkloster in Duderstadt

Am Wochenende der Zeitumstellung im Oktober fand die Vorbereitung der Katechetinnen und Katecheten für die Erstkommunion 2017/2018 statt. Wir waren wieder einmal zu Gast im Ursulinenkloster in Duderstadt. Dort bietet die besondere Atmosphäre einen geeigneten Rahmen für die gemeinsame Einstimmung auf die vor uns liegende Zeit. Dabei steht weniger die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung im Mittelpunkt, sondern die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben, die Erfahrungen in der Gruppe und der Austausch untereinander. Die Gestaltung der Tage gibt aber darüber hinaus auch die Möglichkeit, einander besser kennenzulernen, gemeinsam zu lachen und zu essen.

Am Samstagvormittag stellte Petra-Charlotte Lüchow als Referentin die Geschichte von David und dem Philister Goliath in den Mittelpunkt. Ein großes Bodenbild mit vielen (Egli-) Figuren fasste die Bibelgeschichte in einem Bild zusammen. Die ausdrucksstarken Erzählfiguren ließen viel Spielraum für eigene Gedanken und neue Ideen. Die Geschichte konnte so dicht an uns heranrücken und es entspann sich eine persönliche, kontrovers geführte Diskussion. Anschließend ergänzte die Gruppe das Bodenbild zu dieser Bibelstelle und es war wirklich interessant zu sehen, wie sich die Wahrnehmung der Geschichte wandelte. Die Auseinandersetzung war intensiv und persönlich. Die Arbeit mit Eglifiguren berührt auf den unterschiedlichsten Ebenen und lässt so auch unbewusste Gedanken hervortreten - gibt neue, unerwartete Impulse.

Als Impulsgeber kam am Samstagnachmittag noch Pater Rieder SJ dazu, der in seinem spirituellen Impuls die persönliche Beziehung des einzelnen Menschen zu Gott in den Mittelpunkt rückte. Ausgehend von Psalm 8 wurde sich mit einigen weiteren biblischen Gotteserfahrungen auf die Suche gemacht, wo Gott mit seiner Schöpfung und ganz besonders mit dem Menschen in Kontakt tritt. Diese "Kontaktaufnahme" Gottes findet ihren Höhepunkt in der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus. Jesus immer mehr kennenzulernen ist dann auch das Zentrum der Erstkommunionsvorbereitung.  Bei einem gemeinsamen Gottesdienst in der Liebfrauenkirche war dieser menschgewordene Gott dann greifbar gegenwärtig in der Gestalt von Brot und Wein.

Abschließend waren am Sonntag dann doch noch einige wichtige organisatorische Dinge zu regeln, die gemeinsam erledigt wurden. Das Wochenende beschloss ein gemeinsamer Rückblick und die Geschichte von den reisenden Engeln. Wir freuen uns auf die spannende Zeit der Erstkommunionvorbereitung mit den Kindern, die in zwei Wochen beginnt!