Gebet zum Geläut der Glocken

Eine Anregung von Johannes Goldenstein, Kirchenamt der EKD, Hannover

Eine Glocke läutet.

Überall, wo man sie hören kann, unterbrechen Menschen für einen Augenblick,

was sie gerade tun.

Auch ich lege beiseite, was mich gerade beschäftigt,

und höre auf das Läuten.

Mein Kopf und mein Herz sind trotzdem voll.

Einatmen … ausatmen … Alles lassen.

Ich bin hier.

Gott ist hier.

Das genügt.