Kirchliches Leben in Coronavirus-Zeiten

Dechant Schwarze: „Gemeindegottesdienste und Veranstaltungen fallen aus“

Sonntagsgottesdienst aus St. Michael live als Videostream im Internet – Glockenläuten ab 22. März täglich um 21 Uhr – alle Gemeindegottesdienste und Veranstaltungen fallen aus – Bischof erteilt Dispens von der Sonntagspflicht – Pfarrbüros telefonisch erreichbar – Anregungen für Hausgottesdienste – Impulse für jeden Tag – Newsletter aus St. Paulus

Die katholische Kirche im Bistum Hildesheim und damit auch in den Dekanaten Göttingen und Untereichsfeld sagt bis auf Weiteres alle Veranstaltungen und Gemeindegottesdienste ab.

  • Aus der Göttinger Citykirche Sankt Michael soll am Sonntag, 22. März, der Sonntagsgottesdienst um 11.30 Uhr als Video-Livestream im Internet gezeigt werden.
  • Ab 22. März werden um 21 Uhr vielerorts die Glocken für 5 Minuten läuten und alle Menschen sind eingeladen, eine Kerze ins Fenster zu stellen und ein Vaterunser zu beten.
  • Kirchen werden in der Regel zu den ortsüblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet.
  • Impulse für jeden Tag stellt in Göttingen die Kirchengemeinde Sankt Michael ins Netz.
  • Der Newsletter aus der Gemeinde St. Paulus in Göttingen kann abonniert werden unter der E-Mail-Adresse:  St.Paulus_News(ät)gmx.de.
  • Alle Pfarrbüros sind geschlossen, aber telefonisch erreichbar. Telefonnummern finden Sie auf den Internetseiten der Dekanate Göttingen und Untereichsfeld.
  • Alle Veranstaltungen sind auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Bei Todesfällen nehmen die Bestattungsinstitute Kontakt zur jeweils zuständigen Pfarrgemeinde auf. Trauerfeiern sind nur im engsten Familienkreis erlaubt.
  • Anregungen zu Hausgottesdiensten und Links zu Radio- und Fernsehgottesdiensten bietet der „Newsletter Liturige“ (lesbar und abonnierbar auf der Bistumshomepage).

„Wir nehmen die Lage sehr ernst und wollen das Mögliche tun, um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen", erklärt Dechant Wigbert Schwarze, der derzeit beiden Dekanaten vorsteht. Dies geschehe in enger ökumenischer Abstimmung mit Superintendent Friedrich Selter und mit Unterstützung durch den Hildesheimer Generalvikar Martin Wilk. Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ hat am 14. März allen Gläubigen eine Dispens von der Sonntagspflicht erteilt (Brief als PDF-Datei).

Je nach Entwicklung in den kommenden Wochen werde neu beraten und entschieden, zu welchem Zeitpunkt wieder Gemeindegottesdienste gefeiert werden können. Betroffen sind neben den Gottesdiensten, auch alle weiteren Veranstaltungen in Kirchen und Pfarrheimen, unabhängig davon, wer der Veranstalter ist.

Wallfahrten fallen aus oder werden verschoben

Ob und wann Wallfahrten nachgeholt werden, müsse noch entschieden werden. Die Josefswallfahrt in Renshausen wird 2020 nicht am 22. und 23. März gefeiert. Auch die Wallfahrtseröffnung am 29. März im Wallfahrtsort Maria in der Wiese in Germershausen wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Seelsorgerinnen und Seelsorger sind erreichbar

Bei Bedarf sind die Seelsorgerinnen und Seelsorger der katholischen Kirche weiterhin erreichbar. „Wir bitten jedoch darum, alle Anliegen telefonisch, per Brief oder E-Mail zu klären", sagt Dechant Schwarze. Die Kontaktmöglichkeiten der Pfarreien, Einrichtungen und Beratungsstellen sind auch auf den Homepages der Dekanate veröffentlicht: www.katholische-kirche-goettingen.de und www.kirche-untereichsfeld.de.

(Diese Meldung erschien erstmals am 13. März und wird bei Bedarf aktualsiert.)