Kunst als Protest: Nicht hinnehmen, nicht wegschauen, nicht schweigen oder verdrängen

Maryam Schipper präsentiert bereits zum 2. Mal in Zusammenarbeit mit Amnesty International ihre Bilder im Gemeindesaal

 

 

Bereits vor zwei Jahren gab es im Gemeindesaal eine Ausstellung mit Bilder

n der Psychotherapeutin iranischen Ursprungs, auch damals in Zusammenarbeit mit Amnesty International. Wenn Sie auf den Link klicken finden Sie auch Angaben zur Person der Künstlerin. Jetzt ist war wieder soweit. Am Samstag, den 11.6. um 11:00 Uhr war Vernissage mit ihren Öl- und Acrylbildern.

In der Einladungskarte ist zu lesen: Die Ausstellung einiger Werke der Künstlerin Dr. MaryamSchipper, die als Psychotherapeutin seit jahrzehnten mit politischen Opfern arbeitet, bietet Gelegenheit, durch ihre Kunst spezifische reale Geschehnisse, erlebte Situationen und Erinnerungen der betroffenen Opfer in der Sprache der Bilder zu reflektieren. Auf diese Weise werden der transkulturelle Lebensalltag der politischen Barbarei diktatorischer Regime und gravierende Menschenrechtsverletzungen ans Licht gebacht.

Geöffnet ist die Ausstellung:

Sa 11.6.2016: 11:00 - 18:00 Uhr

Fr 17.6.2016: 15:00 - 17:00 Uhr

Fr 24.6.2016: 15:00 - 18:00 Uhr

So 26.6.2016: 11:00 Uhr - 16:00 Uhr