Macht hoch die Tür - Konzert zwischen Spätadvent und Frühweihnachten

Carola Piechota & Gerd Bergemann singen und spielen Melodien von Klassik bis Pop

 

21 Stücke standen auf dem von Blättern umrankten Programmzettel, den die Exotic Harmonists ausgeteilt hatten. Gleich im Anschluss an die Donnerstagsmesse, wo normalerweise Anbetung ist, fand das meditative Konzert statt - eine wunderschöne Unterbrechung des Adventalltags, eine Zeit zum Chillen und Nachsinnen. Und je nach Alter auch nostalgisch bis wehmütig - wie schnell doch die Zeit vergeht!

Unter den Stücken war auch eine Eigenkomposition von Gerd Bergemann: Eine Weihnachtssonate. Das Stück erinnert irgendwie klar an Weihnachten, aber es entzieht sich

einer bekannten Melodie! Es kommt einem bekannt vor, obwohl man es noch nie gehört hat.

Mit Joseph Reinbergers Pastorale begann der Musikreigen, die Petersburger Schlittenfahrt von Richard Eilenberg bildete das Schlusslicht. Dazwischen tummelten sich Komponisten wie Max Reger oder W.S. Lloyd Webber, Lieder wie Weihnachten bin ich zuhause oder Santa Claus is coming to town und natürlich Evergreens wie Macht hoch die Tür oder White Chrismas. Am besten schloss man die Augen und träumte, dachte an die Kindheit und die Adventszeit...

Am Schluss zeigten sich die Künstler auf der Orgelempore, während unten laut geklatscht wurde!