Combo CAM: The Real Baroque Book - Standards und andere geheime Hits des 17. Jahrhunderts

Gäbe es ein Real Book der Barockmusik, so hätten viele Stücke dieser Zeit wohl Potenzial darin festgehalten zu sein. Monteverdis Si dolce è‘l tormento oder Caccinis Amarilli mia bella sind in die Musikgeschichte eingegangen wie Summertime oder The Girl from Ipanema. Baroque Standards, die den Nerv der Zeit treffen. Ob J’avois cru von Christoph Ballard oder You don’t know what love is von Gene de Paul, Liebeskummer ist zeitlos. Und barocke Grounds, über die die Blockflöte diminuiert nichts anderes als Jazz Patterns, über denen sich das Saxophon auslässt.

Was ist es also, das ein Lied zum Hit werden lässt? Vielleicht sind es benannte verbindende Elemente; außerdem die Flexibiltät, mit der man sich der Musik nähert und der trotzdem nicht zu verkennende Erinnerungswert, der in ihr steckt und die Jahre überdauert wie eine alte Eiche. Werden Hits also erst durch ihre Interpretation zu Hits und haben wir vielleicht sogar die Möglichkeit völlig unbekannte Lieder und Stücke zu neuen Hits zu machen? Es erklingen Hits von Michel Lambert, Arien der Seconda Pratica von Claudio Monteverdi und Sigismondo D’India, Diminutionen von Diego Ortiz und Gaspar Sanz, sowie geistliche und weltliche Lieder und Instrumentalstücke aus Bolivien und Peru.

Das junge Ensemble Combo CAM - gegründet im Herbst 2016 - beschäftigt sich mit Barockmusik aus Frankreich, Italien, Spanien und Südamerika und mit Musik aus anderen Kulturkreisen. Viola Blache, Friederike Merkel, Babett Niclas, Antje Nürnberger, Martin Steuber und Hannes Malkowski lernten sich während ihres Studiums in Leipzig kennen. Ihr erstes Programm "The Real Baroque Book" – Standards und andere geheime Hits des 17. Jahrhunderts aus Frankreich, Italien, Spanien und Südamerika – präsentierten sie beim Nachwuchswettbewerb SPIELWIESE des Kölner Festes für Alte Musik. Für diesen Auftritt wagte sich das Ensemble auf kabarettistisches Gebiet und ließ die Kunstfigur Doris Meeresbüchner auf ihre ganz eigene, liebenswerte und komische Art durch das Programm führen. Combo CAM gewann diesen Wettbewerb und ist seitdem mit Doris Meeresbüchner Gast auf verschiedenen Festivals.

Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten!

Links zum Thema

www.combocam.de

Termin
29.08.2019, 20:00 Uhr
Ort

Kurze Straße 13
37073 Göttingen, Citykirche Sankt Michael
Veranstalter

Combo CAM