Passionsandacht mit orthodoxen Gesängen

Am Freitag der 5. Fastenwoche gestaltet das Rachmaninov-A-Capella-Ensemble zusammen mit P. Ludger Joos SJ eine Passionsandacht mit orthodoxen Klängen.

Das Rachmaninov-A-Capella-Ensemble, ein Sänger-Solisten-Quartett aus der Ukraine, widmet sich ganz speziell dem Studium und der traditionellen a cappella Aufführung von liturgischen Gesängen aus der orthodoxen Kirche. Das Ensemble bezieht seinen Namen vom berühmten russischen Komponisten Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow (1873-1973). Dessen musikalisches Erbe, insbesondere die Musik für die hl. Liturgie von Johannes Chrysostomus, hat die Mitglieder des Ensembles inspiriert und begeistert. Die Mitglieder des Ensembles singen als Solisten im Dienst von verschieden orthodoxen Kirchen in der Ukraine und geben Konzerte. Bei zahlreichen regionalen und überregionalen Auftritten gelingt es dem A-Cappella-Ensemble, ein breites Publikum zu begeistern.

Anbei eine Rezension von Ulrich Hagens, Cityseelsorge Krefeld, zum Konzert am 12.03.2015: „Besondere Klänge bekamen die ZuhörerInnen eines Konzerts in der Stadtkirche St. Dionysius in Krefeld geboten. Das Rachmaninov-Ensemble/Ukraine, vier a-cappella-Solo-Sänger, brachte liturgische Gesänge aus der orthodoxen Kirche, insbesondere aus der Liturgie von Johannes Chrysostomus, zu Gehör. Das von dem berühmten Komponisten Sergej Wassiljewitsch Rachmaninow inspirierte Sänger-Quartett schuf eine andächtige wie auch dezent-fröhliche Atmosphäre und ermöglichte eine Begegnung mit den Traditionen einer anderen christlichen Konfession sowie der ukrainischen Kultur. Die jungen Herren, allesamt Studenten der Musik-Akademie und Solisten in verschiedenen orthodoxen Kirchen in Odessa, wussten mit ausdrucksstarken Stimmen zu überzeugen und konnten mühelos den großen Kirchenraum klanglich füllen. Ein eindrucksvolles, besinnliches Erlebnis mitten in der Zeit der Vorbereitung auf Ostern!“

Termin
12.04.2019, 18:30 Uhr
Ort

Kurze Straße 13
37073 Göttingen, Citykirche Sankt Michael
Veranstalter

www.samiki.de