Über alle Grenzen hinweg - Flucht und Hilfe

Podiumsdiskussion mit Erhard Brunn und Engagierten aus der Göttinger Flüchtlingshilfe

Am Freitag 13.10.2017 um 19.30 Uhr findet ein Podiumsgespräch mit Engagierten aus der Göttinger Flüchtlingshilfe statt. Moderiert wird es von Erhard Brunn, Publizist aus Frankfurt, der sich intensiv mit dem Thema Flucht und Hilfe auseinandergesetzt hat. Stattfinden wird es im Gemeindesaal von Sankt Michael, Kurze Straße 13, 37073 Göttingen.

Das Engagement so vieler Menschen, gerade Gläubiger, seit dem "Flüchtlingssommer" 2015 für Flüchtlinge war und ist fast unglaublich! Aber warum machen Menschen dies? Und was erleben sie dabei? Und was bedeutet das für die Kirchen? Immerhin: Abraham, Moses oder Jesus: Auch sie waren ja Flüchtlinge. Diesen Fragen u.a. Fragen ging der Frankfurter Autor in den letzten Monaten in dutzenden von Interviews nach. Gefunden hat er dabei einen großherzigen Teil Deutschlands. Eingeflossen ins Buch ist auch die Fluchtgeschichte seiner Brunns eigene Familie nach dem 2. Weltkrieg, sowie seine Erfahrungen als Entwicklungshelfer in Ostafrika und dem Sahel. Gerade in Uganda hatte er früher viel über die Flüchtlingsarbeit von UNHCR / Deutscher Entwicklungsdienst berichtet.

Aktuell beschäftigt viele Menschen der Zusammenhang Flüchtlingskrise und Aufstieg der AfD. Schaffen es die Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt und zu eigenen Wohnungen. Welche nächsten Schritte stehen für sie an? Und was sind die Erfahrung der Flüchtlingshelfer, die sie begleiten.

Nachzulesen sind Brunns Erfahrungen im Buch "Über alle Grenzen hinweg. Flucht und Hilfe - Berichte und Meinungen aus dem In- und Ausland (Dehm-Verlag, Limburg ISBN: 978-3-943302-39-4).

Termin
13.10.2017, 19:30 Uhr
Ort

Kurze Straße 13
Göttingen, Citykirche Sankt Michael (Gemeindesaal)
www.samiki.de
Leitung / Ansprechperson
P. Claus Recktenwald SJ